Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 20. Juli 2013

Samstags-Update

In dieser Woche wurden zahlreiche Änderungen im Startplan der deutschen Kinos für die nächsten Monate verkündet. Neu terminiert wurden beispielsweise Steve McQueens "Twelve Years a Slave" mit Chiwetel Ejiofor und Michael Fassbender sowie die "The Shining"-Doku "Room 237". Verschoben wurden u.a. der Thriller "Prisoners" mit Hugh Jackman und der Horrorfilm "Paranormal Activity 5":


Box Office-News:
Während in Deutschland "Ich – Einfach unverbesserlich 2" und "Kindsköpfe 2" mit jeweils knapp 300.000 Zuschauern am Wochenende um die Chartspitze kämpfen und Guillermo del Toros "Pacific Rim" mit gut 150.000 Besuchern bis Sonntag den dritten Platz belegen wird, haben in den USA erstmals in dieser Sommersaison gleich vier Studios neue Ware an den Start gebracht. Was für drei von ihnen keine gute Idee war. Lediglich Warner Bros. kann sich darüber freuen, daß James Wans betont altmodisch inszenierter Gruselfilm "Conjuring – Die Heimsuchung" mit rund $40 Mio. deutlich über den Erwartungen starten und als einer der größten Überraschungserfolge des Kinosommers in Erinnerung bleiben wird. Maßgeblich dafür dürften vor allem drei Dinge sein: Gute Kritiken, überragende Mundpropaganda aus Test- und Festivalvorführungen sowie eine starke Werbekampagne. Die übrigen Neustarts enttäuschen dagegen kollektiv: Das Action-Sequel "R.E.D. 2" und der Dreamworks-Animationsfilm "Turbo" kratzen gerade einmal an der $20 Mio.-Marke (wobei "Turbo" bereits zwei Tage früher gestartet ist und in dieser Zeit zusätzlich knapp $10 Mio. einsammeln konnte), die von den Kritikern verrissene Comicadaption "R.I.P.D." mit Jeff Bridges und Ryan Reynolds kann schon froh sein, wenn das Einspielergebnis bis Sonntag eine zweistellige Millionenzahl erreicht. "Conjuring" wird in Deutschland am 1. August anlaufen, "R.I.P.D." am 29. August, "R.E.D. 2" am 12. September und "Turbo" am 3. Oktober.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen