Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 14. Juni 2014

Samstags-Update (24/2014)

Nur wenige Veränderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende August gibt es dieses Mal zu vermelden: Gestrichen wurde der für Ende Juni geplante Start des britischen Thrillers "Unter Beobachtung", neu ist Mitte Juli Takashi Miikes Polizei-Thriller "Wara No Tate – Die Gejagten":


Box Office-News:
Dank Fußball-WM wird es in den nächsten Wochen nicht viel über die deutschen Kinocharts zu erzählen geben, aber wenigstens an diesem Wochenende gibt es mit der vor allem von jungen Frauen besuchten Tragikomödie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" einen Neustart, der ordentliche Besucherzahlen erreicht, voraussichtlich über 150.000 bis Sonntag. Auch der Animations-Kinderfilm "Tinkerbell und die Piratenfee" sollte sechsstellig starten und damit Platz 2 belegen, knapp könnte auf Platz 3 auch noch Angelina Jolie als "Maleficent – Die dunkle Fee" die 100.000 Besucher-Marke knacken. Der Rest ist Schweigen.
Da sich das Interesse der Amerikaner am Fußball weiterhin in Grenzen hält, ist in den dortigen Kinos sehr viel mehr los als in Europa. Dieses Wochenende starten gleich zwei Fortsetzungen beliebter Filme, die für viel Trubel in den US-Lichtspielhäusern sorgen. Etwas überraschend sieht es so aus, als ob die Actionkomödie "22 Jump Street" mit Channing Tatum und Jonah Hill mit sehr starken $60 Mio. die Spitze übernehmen und damit das Startergebnis des Vorgängers ($36,2) weit übertreffen wird. Der Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht 2" wird mit voraussichtlich über $50 Mio. das Vorgänger-Startergebnis ($43,7 Mio.) ebenfalls übertreffen, bleibt aber doch eher am unteren Rand der Erwartungen. Wenn das Wikinger-Abenteuer aber ähnliche Steherqualitäten wie der erste Teil beweist, der sein Startergebnis glatt verfünffachen konnte, kann es immer noch ein großer Hit werden. Angesichts erneut hervorragender Kritiken (wie übrigens auch für "22 Jump Street") und wenig direkter Konkurrenz in den kommenden Wochen ist das ein absolut realistisches Szenario. Und im der Rest der Welt sollte es sowieso hervorragend laufen. Um Platz 3 kämpfen mit jeweils knapp $20 Mio. "Maleficent" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", Tom Cruises SciFi-Abenteuer "Edge of Tomorrow" hält sich nach dem mittelmäßigen Start in der Vorwoche recht gut und sollte mit etwas über $15 Mio. Platz 5 belegen. "22 Jump Street" startet in Deutschland am 31. Juli, "Drachenzähmen leicht gemacht 2" eine Woche vorher.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen