Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 4. März 2017

Samstags-Update (9/2017)

Erneut keine nennenswerten Änderungen am deutschen Kinostartplan bis Ende April:


Box Office-News:
In den deutschen Charts gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitze zwischen "Bibi & Tina 4" und dem letzten Wolverine-Abenteuer von Hugh Jackman alias "Logan". Beide zielen am eigentlichen Wochenende auf mehr als 300.000 Zuschauer ab, wobei "Logan" dank Previews insgesamt die Nase vorn haben dürfte. Damit reiht sich "Logan" knapp hinter dem ersten (gut 365.000) und deutlich vor dem zweiten (250.000) Wolverine-Solofilm ein. Platz 3 geht an "Fifty Shades of Grey 2" mit gut 200.000 Besuchern. In den Arthouse-Kinos kommt der Berlinale-Wettbewerbsbeitrag "Der junge Karl Marx" mit etwas über 50.000 Zuschauern ordentlich aus den Startlöchern, während Martin Scorseses Glaubensdrama "Silence" erwartungsgemäß auch bei uns floppt und nur relativ knapp fünfstellige Zuschauerzahlen erreicht.
In den USA übernimmt "Logan" mit großem Vorsprung die Führung in den Kinocharts - $80 Mio. zum Start bleiben zwar auch hier wahrscheinlich knapp hinter dem Ergebnis des ersten Wolverine-Solofilms von 2009 zurück ($85 Mio.), allerdings hat "Logan" in Nordamerika eine höhere Altersfreigabe als seine Vorgänger und damit einen nicht unerheblichen Reichweiten-Nachteil. Auch angesichts der Tatsache, daß "Logan" für einen Marvel-Film vergleichsweise günstig produziert wurde (das Budget betrug wohl knapp $100 Mio.), ist das ein toller Auftakt, dem ob sehr starker Mundpropaganda eine lange Laufzeit folgen sollte. Nicht beeindrucken von dieser starken neuen Konkurrenz läßt sich Vorwochensieger "Get Out": Die mit überragenden Kritiken ausgestattete Horrorkomödie kommt offensichtlich auch beim zahlenden Publikum exzellent an, wie ein für das Genre nahezu unfaßbar niedriger Rückgang um gerade einmal 20-30% (statt 45-60%!) auf gut $25 Mio. beweist. Der zweite breite Neustart der Woche kann ebenfalls überzeugen: Die an ein gläubiges Publikum gerichtete Bestselleradaption "Die Hütte" (mit Octavia Spencer als Gott!) übertrifft mit ihrem Auftaktergebnis von mehr als $15 Mio. die Erwartungen und erobert so Platz 3. Mit "Before I Fall" muß derweil ein weiterer Jugendfilm eine herbe Enttäuschung hinnehmen, denn trotz ordentlicher Kritiken reiht sich der Film über eine Jugendliche, die den Tag ihres Todes wieder und wieder durchleben muß, mit nur ungefähr $4 Mio. in der unteren Hälfte der Top 10 ein. In Deutschland kommt "Die Hütte" am 6. April in die Kinos, "Before I Fall" hat noch keinen Starttermin.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen